Huffpost Germany

Drastischer Anstieg der Hartz-IV-Empfänger unter Asylbewerbern und Osteuropäern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HARTZ IV
Die Zahl der Hartz IV-Empfänger aus EU-Ost- und –Schuldenstaaten sowie aus Asylzugangsländern steigt drastisch an | dapd
Drucken

Ende Oktober des vergangenen Jahres haben über 700.000 Personen aus EU-Ost- und -Schuldenstaaten sowie den sogenannten Asylzugangsstaaten Hartz IV erhalten. Knapp ein Viertel mehr als im selben Monat des Vorjahres - ein drastischer Anstieg.

Wie die „Bildzeitung“ unter Berufung auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtet, gab es Ende Oktober vergangenen Jahres 717.915 Hartz-Empfänger aus diesen Regionen – gut ein Viertel mehr als im Oktober des Vorjahres.

463.063 Hartz-Empfänger aus Asylzugangsländern

Asylzugangsländer sind Staaten aus denen besonders viele Asylbewerber kommen. Ende Oktober zählte die Arbeitsagentur zudem 463.063 Hartz-Empfänger aus Asylzugangsländern – 26,8 Prozent mehr als im Oktober 2014. Größte Gruppe sind Syrer mit 119.844.

Die Zahl der Hartz-Empfänger aus den EU-Ländern ist bis Ende Oktober auf 254.852 gestiegen. Das waren 52.402 (8,3 Prozent) mehr als im Oktober 2014. Größte Gruppe der Hartz-Bezieher aus diesen Ländern sind Polen mit 90.831 Hilfe-Empfängern. Ihre Zahl ist gegenüber dem Vorjahres-Oktober um 25,9 Prozent gestiegen.

Zweitgrößte Gruppe sind Italiener mit 70.685 (+4,7 Prozent) Hartz-Beziehern. Am stärksten gestiegen ist die Zahl unter Rumänen - +56,9 Prozent auf 52.656. Die Zahl der Bulgaren mit Hartz-Bezug erhöhte sich um 51,2 Prozent auf 63.788.


Ihre Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahres-Oktober mehr als verdoppelt
- +134 Prozent. Zweitgrößte Gruppe sind Hartz-Empfänger aus dem Irak: Ihre Zahl stieg um 10,8 Prozent auf 58.118. Dahinter folgen Hilfe-Empfänger aus Serbien (55.913, +33,5 Prozent), Russland (39.802, minus vier Prozent) und Afghanistan (36.484, +8,7 Prozent).

Auch auf HuffPost:

Milliarden für die Integration: "Nicht alle sind hochqualifiziert": Nahles befürchtet arbeitslose Flüchtlinge

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.