LIFESTYLE
25/02/2016 15:00 CET | Aktualisiert 25/02/2016 15:06 CET

Dieser Supermarkt verkauft Abfall - und könnte so ein großes Problem lösen

Facebook / WeFood
Dieser Supermarkt verkauft Abfall - und könnte so ein großes Problem lösen

Es ist eine gigantische Verschwendung: Deutsche Supermärkte werfen laut WWF jährlich über 2,5 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll, darunter essbares Gemüse, Brot und Brötchen.

Das soll sich ändern. In Frankreich dürfen Supermärkte keine essbaren Lebensmittel mehr in den Müll werfen. Und in Dänemark geht ein Supermarkt an den Start, der nur noch ausrangierte Nahrungsmittel verkaufen will - etwa für die Hälfte des Originalpreises.

Wefood heißt der Laden, der im Kampf gegen weggeworfene Lebensmittel neue Maßstäbe setzen könnte. Denn hinter dem Konzept steckt kein Konzern - sondern eine Community, die das Projekt über Crowd-Funding finanziert hat. Die Mitarbeiter wiederum arbeiten unentgeltlich in dem Laden.

Mit dem Angebot richten sich die Betreiber aber nicht nur an Geringverdiener und Hilfsbedürftige. Sie wollen eine Alternative für alle bieten, die etwas gegen die Lebensmittelverschwendung auf der Welt tun wollen. Per Bjerre, Mitarbeiter bei „Wefood“ sagte der britischen Tageszeitung „Independent“: „Viele Leute nehmen dies als einen positiven und politisch sinnvollen Weg wahr, dem Problem zu begegnen.“

Die Produkte bezieht der Non-Profit-Markt von großen dänischen Supermarktketten. Zudem bestehen Kooperationen mit Importfirmen, Metzgern und anderen lokalen Betrieben.

In Deutschland gibt es bisher keine gesetzliche Regelung gegen die Essensvernichtung. Trotzdem landen nicht alle Überschüsse auf dem Müll. Jochen Brühl, ehrenamtlicher Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel sagte der „Huffington Post“: "Es funktioniert bereits ohne Gesetz“. Viele Märkte und Discounter spenden große Mengen ausrangiertes Essen an die Wohltätigkeitsorganisation.

Auch auf HuffPost:

Ernährung, Umwelt, Budget: Dieses Lebensmittel soll viele Probleme auf einmal lösen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft