NACHRICHTEN
24/02/2016 10:46 CET | Aktualisiert 24/02/2017 11:12 CET

Yoga: So finden Sie das perfekte Outfit

Das richtige Yoga-Outfit ist das A und O - das weiß auch Model Gisele Bündchen

Im stressigen Arbeitsalltag bleibt vielen keine Zeit für eine Verschnaufpause. Yoga ist daher eine tolle Möglichkeit, sich bewusst zu entspannen und abzuschalten. Die einzelnen Übungen erfordern jedoch Bewegungsfreiheit und Kleidung mit angenehmen Tragekomfort. Mit diesen Tipps und Tricks stellen Sie sich das perfekte Outfit für Ihre erste Yoga-Stunde zusammen.

Sparfüchse können beruhigt sein: Wer Yoga ausprobieren möchte, muss sich in der Regel keine spezielle Kleidung oder Yoga-Ausrüstung kaufen. Die richtige Kleidung für die Yoga-Stunde ist atmungsaktiv und luftig. Daher kann man ganz ohne schlechtes Gewissen zu weiten Stoffhosen oder bequemen Leggings greifen, die man sowieso im Schrank hat. Yoga-Profis bevorzugen in der Regel lange Hosen mit engem Beinabschluss, damit nichts verrutscht.

Falls Sie in Ihrem Schrank nichts finden: Yoga-Kleidung können Sie hier bestellen

Hauptsache, Sie fühlen sich wohl!

Das dazu ausgewählte T-Shirt oder Top sollte dieses Kriterium ebenfalls erfüllen und möglichst eng sitzen. Ein figurbetonter Schnitt ist daher von Vorteil. Im Handstand will schließlich niemand plötzlich halbnackt und kopfüber vor der restlichen Yoga-Gruppe stehen.

Was das Material anbelangt, empfiehlt es sich nach Kleidungsstücken Ausschau zu halten, die aus funktioneller Baumwolle gefertigt sind. Die gesamte Kleidung, die Sie während der Übungen tragen, sollte aus einem anschmiegsamen Material bestehen, das eine hohe Dehnungsfähigkeit und Atmungsaktivität besitzt. Das wichtigste Mantra lautet jedoch: Hauptsache, Sie fühlen sich wohl!

Gesponsert von Knappschaft