POLITIK
24/02/2016 08:36 CET | Aktualisiert 24/02/2016 11:14 CET

Bill Gates sagt ein "Wunder" voraus - und es könnte schon sehr bald unsere Welt radikal verändern

Getty
Bill Gates sagt ein "Wunder" voraus - und es könnte schon sehr bald unsere Welt radikal verändern

Dass die Welt ein gigantisches Problem mit dem Klimawandel hat, das ist schon länger bekannt. Auch die Lösungen für dieses Problem sind im Grunde klar: sauberer Strom aus Wind- und Solarkraft zum Beispiel. Das Problem dabei ist allerdings, dass diese Energieformen teilweise noch zu teuer sind.

Der Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates engagiert sich schon länger im Bereich der sauberen Energien. Auch in seinem "Jahresbrief" hat der Unternehmer das Thema nun behandelt.

Und er macht der Menschheit Hoffnung: "Ich bin überzeugt, dass innerhalb der kommenden 15 Jahren - vor allem, wenn sich junge Menschen engagieren - die Welt eine saubere Energiequelle entwickeln wird, die unseren Planeten rettet und die Welt mit Energie versorgt." Bill Gates spricht auch von einem "Wunder".

Mit der Nachrichtenseite "Techinsider" hat Bill Gates nun über die Details dieser Entwicklung gesprochen.

Gates hält es für möglich, dass sich die Kosten für Solar- und Windstrom in den kommenden Jahren um rund 70 Prozent reduzieren. Dann wären sie deutlich günstiger als zum Beispiel Energie aus Kohle- oder Atomkraftwerken. Ein Problem sieht Gates allerdings bei den Möglichkeiten, den Strom auch für längere Zeitabschnitte zu speichern. Dafür gebe es derzeit noch keine kostengünstige Lösungen.

Hoffnung setzt der Milliardär auch in ungewöhnlichere Arten, Energie zu gewinnen. Zum Beispiel mit Winddrachen, die hoch oben in der Stratosphäre Strom erzeugen. Der Vorteil: In diesen Höhen weht der Wind konstant, die Drachen würden also Strom wie ein herkömmliches Kraftwerk liefern. Startups weltweit versuchen sich seit Jahren an der Technologie - erste Testanlagen gibt es schon.

Eine weitere Möglichkeiten sei die Kernfusion - auch daran arbeiten Forscher seit Jahren. Erste verheißungsvolle Tests gab es zuletzt in Deutschland. In Frankreich entsteht derzeit der erste Reaktor dieser Art. Vorbild der Technik ist die Sonne, die seit Jahrmillionen Energie produziert.

Genau diese Technologien meint Gates auch, wenn er von einem "Wunder" bei der Energieerzeugung spricht: "Ich meine damit eine Form der Energie, die rund um die Uhr Strom liefert und deren Kosten vergleichbar mit denen von Kohle, Öl und Gas sind."

Auch Gates selbst will diese Entwicklung vorantreiben. Dafür investiert er Millionen Dollar in die Erforschung von zum Beispiel Speichertechnologien für erneuerbare Energien.

Auch hier gab es in den vergangenen Jahren schon gewaltige Fortschritte: So will zum Beispiel der Autohersteller Tesla demnächst batteriegetriebene Fahrzeuge anbieten, die von den Kosten her mit herkömmlichen Autos vergleichbar sind. Geladen werden die Batterien vorzugsweise mit Strom aus Solaranlagen. Öl wird dann nicht mehr gebraucht.

Auch auf HuffPost:

Bill Gates beweist: Wenn Kinder DAS tun, werden sie später erfolgreich

Von wegen reichster Mann der Welt! Neben diesen fünf Superreichen ist Bill Gates ein kleines Licht

Gesponsert von Knappschaft