POLITIK
23/02/2016 17:02 CET

Erdogan beleidigt: Türke zeigt eigene Ehefrau an

ASSOCIATED PRESS
Turkey's President Recep Tayyip Erdogan addresses a rally in Bayburt, Turkey, Friday, Nov. 27, 2015. Russia announced Friday that it will suspend visa-free travel with Turkey amid the escalating spat over the downing of a Russian warplane by a Turkish fighter jet at the Syrian border. Erdogan refused to apologize for the plane's downing, which Ankara said came after it flew for 17 seconds into Turkish airspace. At the same timed, Erdogan said he has tried in vain to speak by phone to Putin to di

Das politische Klima in der Türkei ist rau.Nicht erst seit das Land in bürgerkriegsähnlichen Zuständen versinkt. Das musste nun auch eine 38-jährige Türkin erfahren: Weil sie sich kritisch gegenüber dem zunehmend autoritär regierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geäußert hatte, wurde sie angezeigt - von ihrem eigenen Ehemann.

Wie verschiedene Medien in Berufung auf die regierungsnahe Zeitung "Yeni Safak" berichten, hat der 40-jährige Lastwagenfahrer aus Izmir seine Frau mehrmals ermahnt, die Beleidigung des Staatsoberhauptes zu unterlassen. Diese soll Erdogan, sobald er im Fernsehen auftauchte, beleidigt oder den Sender gewechselt haben.

"Ich habe ihr warnend gesagt, dass unser Präsident ein guter Mann ist", wird der Ehemann zitiert. In der Türkei wird Präsidentenbeleidigung mit teilweise drastischen Strafen geahndet. In den vergangenen Jahren wurden so bereits mehr als 250 Menschen wegen Beleidigung Erdogans festgenommen.

Auch auf HuffPost:

"Es bleibt nicht bei Sanktionen": Putin droht Erdogan: "Die Türkei wird den Abschuss noch bereuen"

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft