LIFESTYLE
23/02/2016 21:46 CET | Aktualisiert 23/02/2016 22:02 CET

7 Gründe, warum deine Frau keinen Sex mit dir haben will

shutterstock
7 Gründe, warum deine Frau keinen Sex mit dir haben will

Wenn deine Frau keine Lust auf Sex hat, liegt die Vermutung nahe, dass sie auch kein Interesse mehr an dir hat.

Du solltest jedoch keine vorschnellen Schlüsse ziehen und dein Sexleben auch nicht gleich komplett aufgeben, sagt Tammy Nelson, Sexologin und Autorin des Buches „Der Sex meiner Träume: Mit dem IMAGO-Dialog zu neuer Leidenschaft“.

„Vielleicht traust du dich aus Angst vor Zurückweisung schon gar nicht mehr, den ersten Schritt zu machen, doch wenn du das Feuer zwischen euch neu entfachen möchtest, musst vielleicht du auf deine Partnerin zugehen“, sagte sie im Gespräch mit der HuffPost.

Im Folgenden erläutern Nelson und andere Sex-Experten einige emotionale und körperliche Gründe, warum Frauen auf Abstand gehen - und was du tun kannst, um wieder mehr Intimität zwischen euch beiden zu erzeugen.

1. Sie ist unzufrieden mit eurer Beziehung

Bei vielen Frauen hängt das sexuelle Verlangen sehr stark davon ab, wie wohl sie sich in ihrer Beziehung fühlen. Wenn deine Frau wütend auf dich oder anderweitig unzufrieden mit eurer Ehe ist, hat sie wahrscheinlich überhaupt keine Lust mehr auf Sex, so die Psychologin Susan Krauss Withbourne, die bei "Psychology Today" den Blog „Fulfilment At Any Age“ schreibt.

„Man sollte mit seiner Partnerin sprechen und herausfinden, was in ihrem Kopf vorgeht“, so Krauss Whitbourne. „Vielleicht geht es um etwas Unwichtiges, zum Beispiel, dass sie von deinem Verhalten im Haushalt oder deinem Kleidungsstil genervt ist - möglicherweise geht es jedoch auch um etwas Wichtigeres wie beispielsweise gegenseitigen Respekt oder die Art, wie ihr miteinander kommuniziert.“

2. Möglicherweise hat sie Schmerzen beim Sex

Mit dem Alter kommt die Weisheit ... doch mit zunehmendem Alter hat man auch deutlich mehr Probleme im Bett. Wenn Sex für deine Frau schmerzhaft oder unangenehm ist, ist es kein Wunder, wenn sie nur noch wenig Lust darauf hat, so die Sex-Therapeutin und Pädagogin Elizabeth McGrath, die in der Nähe der Bucht von San Francisco arbeitet.

„Körperliche und hormonelle Schwankungen treten sowohl bei Frauen als auch bei Männern auf“, erklärte sie. „Bei Frauen können diese Schwankungen sowohl die Libido beeinflussen, als auch dazu führen, dass sie sich körperlich weniger bereit für Sex fühlen, dass ihre Scheide nicht mehr so schnell feucht wird und dass sie sich einfach allgemein weniger sexy fühlen.“

Wenn dies der Fall ist, sollte man laut McGrath seiner Partnerin unbedingt zeigen, dass man sie noch immer attraktiv findet. Außerdem sollte man herausfinden, wie sie sich am besten entspannen kann und neue Möglichkeiten wie zum Beispiel Gleitmittel ausprobieren.

Ebenso empfiehlt McGrath, dass man sich immer viel Zeit nehmen sollte: „Bei Frauen hält die sexuelle Erregung viel länger an als bei Männern. Wenn man die Dinge beim Sex also nicht langsam angehen lässt, kann es leicht passieren, dass die Frau nicht genauso schnell erregt wird wie der Mann.“

3. Du berührst sie tagelang gar nicht

Beim Sex geht es um so viel mehr als nur um den reinen Geschlechtsakt. Es geht auch darum, sich allmählich anzunähern, um den Kuss, den sie morgens von dir bekommt. Es geht darum, dass du ihr durch Berührungen zeigst, dass du dich nach wie vor von ihr angezogen fühlst, so Nelson.

„Achte darauf, dass sie jeden Tag körperliche Berührungen und Zuwendung von dir erhält und geh nicht zu schnell zum Sex über“, so Nelsons Rat. „Setz dich neben sie auf die Couch. Massiere ihr den Nacken. Sie sollte nicht den Eindruck bekommen, dass du sie nur berührst, weil du Sex haben willst.“

4. Sie ist völlig kaputt

„Nicht heute, Schatz, ich bin zu müde“, bedeutet manchmal wirklich einfach nur „Nicht heute, Schatz, ich bin viel zu müde“. Es ist gut möglich, dass deine Frau viel zu erschöpft ist, um überhaupt auch nur an Sex zu denken, weil sie Stress in der Arbeit hatte, die Kinder zur Schule bringen musste und sich um den Haushalt gekümmert hat", so McGrath.

„Manchmal liegt es wirklich einfach nur an der Erschöpfung. Frauen brauchen das Gefühl, ,energetisch komplett aufgeladen’ zu sein und sie müssen sich wohlfühlen“, sagte sie. „Wenn deine Partnerin keine Zeit für sich selbst hat oder keine Möglichkeit hat, sich auszuruhen, zu entspannen und ihre Batterien aufzuladen, hat sie womöglich auch wenig Lust auf Sex.“

Dagegen hilft, sich gegenseitig etwas Zeit allein zuzugestehen und „auszuprobieren, wie Intimität sich anfühlt, nachdem sie ein wenig Zeit für sich ganz allein hatte“, so McGrath.

5. Du langweilst sie ein bisschen

Die Sex-Forscher William Masters und Virginia Johnson empfahlen vor einigen Jahren, dass man einfach darauf achten sollte, „halbwegs gesund und ein interessierter und interessanter Partner“ zu bleiben, wenn man auch mit zunehmendem Alter noch ein befriedigendes Sexleben haben will.

Du solltest dir die folgende Frage stellen: Wenn deine Partnerin dich heute anschaut, sieht sie dann noch immer den interessanten, unwiderstehlichen Mann, in den sie sich einst verliebt hat - oder bröckelt bei dir bereits der Putz?

„Selbst wenn du noch um einige Jahre jünger bist als die Menschen, auf die Masters und Johnson sich damals bezogen haben, kann es durchaus sein, dass du schon etwas aus der Form gekommen bist“, so Krauss Withbourne.

Wenn du „etwas davon zurückbekommen willst, was dich früher so anziehend gemacht hat“, solltest du dich mit deinen persönlichen Interessen beschäftigen und wieder mehr zu der Person werden, die du außerhalb deiner Ehe bist, sagte sie.

6. Sex ist zur Routine geworden

Vielleicht ist dein Sexleben mittlerweile nicht mehr aufregend, sondern eintönig. Wenn du oder deine Frau das Gefühl haben, dass Sex bei euch fast immer gleich abläuft - dieselbe Zeit, derselbe Ort, dieselben Positionen - könnte es Zeit für ein wenig Veränderung sein, so die Autorin und Sexologin Dawn Michael.

„Sorge für eine veränderte Umgebung, erzeuge mit Kerzen und sanfter Musik eine erotische und romantische Stimmung im Schlafzimmer - schaffe die besten Voraussetzungen, damit Romantik aufkommen kann“, so Michael. „Nutzt eure Vorstellungskraft und spielt Rollenspiele miteinander. Und habt vor allem Spaß miteinander. Ihr dürft kichern und euch gegenseitig necken. Es kann sehr intim und sexy sein, wenn du dich fallen lässt und den Moment und die Person genießt, mit dem du ihn teilst.“

7. Sie fühlt sich nicht emotional mit dir verbunden

Wenn du dein Sexleben aufpeppen willst, solltest du dich stärker auf die emotionale Verbindung mit deiner Frau konzentrieren, so Nelson.

„Manchmal müssen Frauen eine emotionale Verbindung spüren, damit sie Lust auf Sex bekommen. Und stell dir vor: Bei Männern ist es genauso“, sagte sie. „Sagt euch gegenseitig drei Dinge, die ihr an Eurer Beziehung schätzt. Wiederholt es danach noch einmal, um sicherzugehen, dass ihr es auch verstanden habt, bevor Ihr einen Schritt weiter geht.“

Nelson empfiehlt, dass ihr euch im nächsten Schritt gegenseitig fragen solltet, welche drei Dinge ihr beim Sex am liebsten mögt.

„Wenn ihr mit dieser einfachen Übung durch seid, fühlt ihr Euch emotional miteinander verbunden und euch wird dadurch vielleicht wieder bewusst, was ihr früher einmal attraktiv aneinander fandet“, sagte sie. „Möglicherweise törnt euch das sogar so sehr an, dass ihr danach Sex haben wollt.“

Dieser Artikel ist ursprünglich bei der Huffington Post USA erschienen und wurde von Susanne Raupach aus dem Englischen übersetzt.

Auch bei HuffPost:

Video: Das passiert, wenn man Frauen auf Tinder sofort nach Sex fragt

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft