ENTERTAINMENT
22/02/2016 16:54 CET | Aktualisiert 22/02/2016 16:57 CET

Sie kreuzten einen Husky mit einem Labrador - und hätten nicht mit dem Ergebnis gerechnet

Fuse via Getty Images
Sie kreuzten einen Husky mit einem Labrador - das Ergebnis ist erstaunend

Auf den ersten Blick sieht man es kaum: Der Hund Braveheart ist halb Labrador, halb Husky. An sich nichts Besonderes, aber das Mischverhältnis ist bei ihm Halb/Halb - und das wortwörtlich.

Seine zwei Gesichtshälften sind komplett unterschiedlich. Das rechte Auge ist eisblau, das linke schwarz. Sogar die Ohren sind komplett verschieden.

View post on imgur.com

Wenn man die zwei Gesichtshälften spiegelt, ist es noch besser zu erkennen. Es ist, als ob Braveheart aus zwei komplett unterschiedlichen Hunden zusammen geklebt wurde.

labrador husky

Bravehearts besondere Erscheinung liegt an dem Gendefekt Chimäre. Dadurch hat der Hund zwei komplett unterschiedliche DNA-Stränge, was sein außergewöhnliches Aussehen zur Folge hat.

Oft passiert dieser Defekt, wenn zwei Embryonen in der Gebärmutter ineinander verschmelzen, anstatt sich getrennt voneinander zu entwickeln. Klingt etwas gruselig, hatte aber in diesem Fall einen äußerst niedlichen Hund zur Folge.

Bei einem so eindrucksvollen Gesicht scheint es nicht ganz passend von einem Gen"defekt" zu sprechen. Es ist immer wieder bemerkenswert, wozu die Natur doch fähig ist. Und Braveheart ist ein wunderbares Beispiel dafür.

Auch auf HuffPost:

"Nicht von dieser Welt": Was ist das? Amerikaner entdeckt gruselige Kreatur in Garten

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.