LIFESTYLE
19/02/2016 14:17 CET | Aktualisiert 20/10/2017 14:05 CEST

Dieses Brot ohne Kohlenhydrate kannst du ganz leicht selbst machen

instagram/fit_przepisy
Das "Cloud Bread" ist ohne Kohlenhydrate und glutenfrei.

Promi-Schönheiten wie Heidi Klum, Jennifer Aniston oder Catherine Zeta-Jones schwören auf die "Low-Carb-Diät". Denn Kohlenhydraten (Carbs) machen ja bekanntlich dick. Deshalb verzichten viele Frauen während ihrer Diät auf Brot, Nudeln oder Pizza.

Dieser neue Food-Trend verspricht nun allerdings Brotgenuss ohne Reue. Das "Cloud Bread" ist gluten- und fettfrei, ohne Kohlenhydrate und damit kein Dickmacher wie das herkömmliche Brot. Das "Wolkenbrot" ist aber nicht nur für Abnehmfreudige ein Hochgenuss, auch Diabetiker können das Brot ohne schlechtes Gewissen genießen.

In den sozialen Netzwerken kursieren bereits jede Menge Rezepte für das Cloud Bread. Die Grundzutaten können aber natürlich mit Kräutern und Gewürzen nach Belieben variiert werden.

Hier ist das Rezept:

  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Frischkäse (Zimmertemperatur)
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • und für die süße Variante noch 1 Esslöffel Honig

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. Das Eiweiß vom Eigelb trennen und dabei zwei Schüsseln verwenden. Verrühre das Eigelb mit dem Frischkäse und dem Honig, bis alles schön cremig ist. Dann nimm die andere Schüssel und verrühre das Backpulver und das Eiweiß so lange mit einem Rührbesen, bis es wie Schlagsahne aussieht. Füge vorsichtig den Inhalt der ersten Schüssel hinzu und verrühre alles mit einem Kochlöffel, bis keine gelben Streifen mehr zu sehen sind. Zum Schluss sechs bis acht runde Fladen aufs Backpapier geben und das Blech für 15 Minuten in dem Backofen lassen.

Ob als Pizzaboden, Burgerbrot oder einfach als Frühstückssemmel, das Cloud Bread kann in sämtlichen Variationen verwendet werden. Auf Instagram findet man einige Inspirationen.


Auch auf HuffPost:

Falsch abnehmen: Die 5 Todsünden einer Diät

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft