LIFESTYLE
19/02/2016 10:29 CET | Aktualisiert 19/02/2016 10:49 CET

Seltsames Muster bei Tripadvisor-Bewertungen: Dieser Fall schockiert Restaurant-Besitzer

Screenshot
Tripadvisor

Wer ein neues Restaurant ausprobieren möchte, schaut vorher meistens auf einschlägigen Bewertungsportalen wie Tripadvisor oder Yelp nach, wie das Lokal von den Kunden bewertet wurde.

Wenn die Kommentare überwiegend negativ sind, überlegt man sich, vielleicht doch in ein anderes Lokal zu gehen.

Ein Fall in Dürkheim zeigt nun, wie problematisch die Bewertungen auf diesen Portalen sein können.

Offenbar hat ein anonymer User namens „Rheinpfalztester“ auf Tripadvisor die Lokale in der Dürkheimer Innenstadt systematisch schlecht bewertet, wie die lokale Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ berichtete.

Seit dem 15. Dezember wurden über zwanzig Kommentare in dem Bewertungsportal gepostet, in denen unter anderem behauptet wurde, die Dürkheimer Wirte würden nur billige Waren für ihre Speisen kaufen. Nur ein Lokal der Stadt kam gut weg und erhielt die Höchstpunktzahl.

Das sorgte unter den Gastronomen für Misstrauen.

Sie vermuten, dass eben jenes Lokal die Konkurrenten auf diese Weise schlecht machen wolle, wie „Die Rheinpfalz“ berichtete.

Das Lokal selbst wies die Anschuldigungen nach Anfrage der Zeitung zurück. Auch Tripadvisor selbst konnte der Redaktion keine Auskunft geben. Allerdings wurden während der Recherche die Kommentare des ominösen „Rheinpfalztesters“ gelöscht, wie „Die Rheinpfalz“ berichtet.

Die Gastronomie- und Tourismusbranche hat schon seit längerer Zeit mit dem Einfluss der Bewertungsportale zu kämpfen. Tripadvisor und Co. müssen in Deutschland negative Kritiken nämlich nicht vorab inhaltlich prüfen. Und die Bewertung darf anonym erfolgen.

„Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass unsere User ein Recht auf Privatsphäre haben, die wir respektieren“, sagte Pia Schratzenstaller, Sprecherin von Tripadvisor, gegenüber der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung.

Klar ist eine negative Bewertung eine freie Meinungsäußerung. Die Vorfälle in Dürkheim zeigen aber auch, wie problematisch anonyme Kommentare sein können.

Laut einer Studie der Fachhochschule Worms sind immerhin etwa ein Drittel der Bewertungen auf Portalen wie Tripadvisor unglaubwürdig. Auch ein anderer Fall wirft Fragen auf: 2013 erhielt ein Gasthaus in England auf Tripadvisor exzellente Bewertungen – dabei existierte es überhaupt nicht. Der Eintrag wurde erst nach wiederholter Kritik entfernt.

Auch auf HuffPost:

Video: Online-Dating: Die größten Fehler, die Menschen bei der Partnersuche im Internet machen

Lesenswert

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.