NACHRICHTEN
15/02/2016 21:26 CET | Aktualisiert 15/02/2017 11:12 CET

Til Schweiger: Der Mann, der alles kann?

Keine Frage, Til Schweiger hat viele Talente

Der Mann kämpft an allen Fronten. Als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Auch für die Zukunft der TV-Show fühlt sich Til Schweiger (52) zuständig. Sogar in Sachen Lifestyle will er die Deutschen auf den rechten Geschmack bringen. Ein Mann, der alles kann?

"Bei meinen Filmen achte ich immer auf einen ganz bestimmten Stil. Man soll sich beim Anschauen einfach wohlfühlen. Dabei ist die Idee zu Barefoot Living entstanden. Hier findet ihr Wohlfühlprodukte aus meinem Leben und meinen Filmen. Euer Til Schweiger", so beschreibt der Tausendsassa der deutschen Filmbranche seinen Design-Onlineshop barefootliving.de. Auf der Plattform bietet Schweiger nicht nur Mode, sondern auch Kosmetik, Möbel, Deko, Küchenartikel und Bettwäsche an.

Filme von und mit Til Schweiger finden Sie auch bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30-Tage-Test anmelden - gratis!

Sein Weg führte immer nur nach oben

Es war ein steiler Weg vom ehemaligen Germanistik- beziehungsweise Medizinstudenten und Synchronsprecher für Pornofilme bis zur omnipräsenten Medienfigur. Er führte immer nur noch oben.

Als Schauspieler hatte Schweiger großen Erfolg mit Filmen wie "Manta, Manta" oder "Männerpension" und mit internationalen Produktionen wie "Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens", "King Arthur" und "Inglourious Basterds".

Dann fing er an Drehbücher zu schreiben, wurde Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller in einer Person. So entstanden Blockbuster wie "Keinohrhasen", "Zweiohrküken", "Kokowääh", Kokowääh 2" und "Honig im Kopf".

Geteilte Meinungen über den "Tatort"

In der ARD-Krimireihe "Tatort" spielt er den Kommissar Nick Tschiller. Eine Ein-Mann-Armee auf dem Feldzug gegen das Böse, was das Publikum teils begeistert, teils irritiert und den öffentlich-rechtlichen Radiosender "SWR 3" zur wirklich lustigen Parodiefolge "Tatort mit Til" inspirierte.

Nun will Til Schweiger, der gegen Kinderarmut im Speziellen und mehr Gerechtigkeit im Allgemeinen kämpft, auch die große Unterhaltungsshow im ZDF auf den rechten Weg führen. Vergangenen Samstag tauchte er als Chefjuror in "Die Versteckte Kamera 2016 - Prominent reingelegt!" auf. Leider wurde das Debüt von der Kritik weitgehend abgewatscht.

Bald im Doppelpack mit Dieter Bohlen?

Bereits 2009 war ein TV-Engagement Schweigers nicht besonders glücklich verlaufen. Er moderierte die RTL-Castingshow "Mission Hollywood", die wegen schlechter Quoten von der Hauptsendezeit am Montagabend auf den Samstagnachmittag verlegt wurde.

Sogar ins Musikbusiness hat er sich jetzt vorgewagt. Für seinen Kino-Tatort "Tschiller: Off Duty" mischte Schweiger den Soundtrack, einen Remix des Songs "The Night is Young". Und weil das so schön war, hat er dem Magazin "Rolling Stone" verraten: "Theoretisch könnte ich es mir vorstellen, bei DSDS mal in der Jury zu sitzen. Aber es ist ja noch keiner auf die Idee gekommen."

Til Schweiger und Dieter Bohlen an einem Pult - das wäre mal wirklich eine Schau!

Gesponsert von Knappschaft