ENTERTAINMENT
10/02/2016 10:58 CET | Aktualisiert 10/02/2016 12:43 CET

Delfine an der Ostseeküste: Spaziergänger machen eine unglaubliche Entdeckung

Was die meisten von uns nur aus Tier-Dokus kennen, konnte man am Wochenende an der Ostseeküste hautnah miterleben. In der Flensburger Förde vor der Sonwik sichteten Spaziergänger Delfine.

Die Tiere kamen nah an das Boot eines Anglers, der das faszinierende Naturschauspiel sogleich aufnahm und über Facebook teilte. Die seltenen Besucher wurden in dieser Gegend zuletzt Ende 2015 zwischen der Halbinsel Darß und der Insel Hiddensee gesichtet.

Hier das Video vom 7. Februar:

Delfine reagieren auf den Klimawandel

Diese Begegnungen sind eigentlich untypisch für Delfine. Denn der Gemeine Delfin (Delphinus delphis) fühlt sich in wärmeren Gewässern am wohlsten. Doch seit einigen Jahren wagen sich die Tiere bei der Nahrungssuche auch in nördlichere Gefilde. Dies liegt, laut dem Direktor des Deutschen Meeresmuseums, wahrscheinlich an der Klimaerwärmung.

Zwei Delfine begleiten ein Boot: ein faszinierendes Schauspiel. Das ist in einem Video zu sehen, das am 6. Februar entstand:

Dolphin watching with the new boat in the Flensburg Fjord on the 5 of february

Posted by Joachim Kowalski on Samstag, 6. Februar 2016

Schon vorherigen Dezember wurden Delfine an der Ostseeküste bei Scharbeutz und Neustandt gesichtet. Sebastian Kuhlmann, der dieses Schauspiel beobachtete, konnte es kaum glauben: „Ich dachte erst, ich habe was in meinem Kaffee bekommen“, sagte er den Lübecker Nachrichten.

Auch auf Huffpost.

Süß oder gemein?: Diese Tiere möchten auf gar keinen Fall Halloween feiern

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.