POLITIK
10/02/2016 08:36 CET | Aktualisiert 23/02/2016 10:25 CET

Dieser Schritt könnte die AfD noch viel gefährlicher machen

dpa

Jetzt gibt es für die AfD-Vorsitzende Frauke Petry ernsthafte Konkurrenz. Bei der Landesvorstandswahl in Sachsen Ende Februar will Roland Ulbrich, Vorsitzender der „Patriotischen Plattform“ von AfD-Funktionären, gegen die Parteichefin antreten.

Petry gerät damit immer stärker von rechts unter Druck. Schon länger gibt es eine Tendenz in der Partei, sich mehr an die Pegida-Bewegung anzunähern. Gegenüber der "Bild" begründete Ulbrich seinen Schritt damit, in der AfD „mehr Nähe zu Pegida“ durchsetzen zu wollen.

Heikel: Ulbrich sagte außerdem, dass er sich schon mit der „Pegida“-Frontfrau Tatjana Festerling getroffen habe. Die sieht nach eigener Aussage "eine gute Basis" für eine verstärkte Zusammenarbeit mit der AfD.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Vorgaben von oben? Bundespolizist: „Wir dürfen Flüchtlinge nicht mal festhalten“

Gesponsert von Knappschaft