POLITIK
09/02/2016 15:50 CET | Aktualisiert 09/02/2016 19:00 CET

Tolimir ist tot: Srebrenica-General starb im Gefängnis in Den Haag

EPA/PETER DEJONG / POOL
Zdravko Tolimir (Archivbild)

Wegen des Völkermords von Srebrenica war er zu lebenslanger Haft verurteilt worden: Der bosnisch-serbische Ex-General Zdravko Tolimir. In der Nacht zum Dienstag ist er im Gefängnis in Den Haag gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin des UN-Kriegsverbrechertribunals zum früheren Jugoslawien am Dienstag in Den Haag.

Der 67-Jährige war im vergangenen Jahr in letzter Instanz zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Über die Umstände seines Todes wurde zunächst nichts mitgeteilt.

Tolimir war als höchster Sicherheitschef der bosnisch-serbischen Armee mit für die Ermordung von knapp 8000 muslimischen Männern und Jungen in Srebrenica im Sommer 1995mitverantwortlich.

Er war einer der Stellvertreter von General Ratko Mladic, der sich zur Zeit noch vor dem Tribunal verantworten muss. Unter dessen Führung hatten bosnisch-serbische Einheiten im Juli 1995 die unter UN-Schutz stehende Enklave im Osten Bosniens überrannt. Das Massaker von Srebrenica gilt als das schwerste Kriegsverbrechen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Tolimir war seit seiner Verhaftung 2007 im Gefängnis des UN-Tribunals. Er hatte stets seine Unschuld beteuert.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft