POLITIK
09/02/2016 09:09 CET | Aktualisiert 09/02/2016 16:18 CET

Nach seiner Rede: Papst Franziskus bekommt Anruf von verärgerter Bundeskanzlerin

Offenbar gefiel unserer Bundeskanzlerin eine Metapher nicht, die Papst Franziskus in einer Rede vor dem Europaparlament benutzte. Per Telefon stellte sie das Kirchenoberhaupt zur Rede.

Papst Franziskus erzählt, um was es ging: „Sie war ein bisschen verärgert." Mehr dazu im Video:

Regierungssprecher Steffen Seibert dementierte allerdings. Er sagte: "Die Bundeskanzlerin kann sich an einen Anruf beim Papst nicht erinnern." Was auch immer das heißen mag.

FOL/Wochit

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.