POLITIK
09/02/2016 19:12 CET | Aktualisiert 10/02/2016 09:32 CET

Selfie vor Zugtrümmern? Das steckt hinter dem verstörenden Bild aus Bad Aibling

Ein Foto von der Unglücksstelle in Bad Aibling sorgt derzeit für Wirbel in den sozialen Netzwerken. Es zeigt einen Helfer, der lächelnd sein Smartphone in Höhe hält.

Viele User hielten dem Helfer vor, sich an der Katastrophe zu belustigen und ein Selfie zu machen. Sie empfanden das Foto als Beleidigung der Opfer. Laut Angaben der Polizei starben zehn Menschen bei dem Unglück nahe der Stadt Rosenheim.

Aufgenommen hat das umstrittene Bild ein Fotograf der Nachrichtenagentur "Nonstopnews". Die Agentur klärte im Laufe des Nachmittags dann über das Foto auf:

Diese Szene, die zufällig am Rande der Rettungsmaßnahmen beim schweren Zugunglück bei Bad Aibling, auch durch unseren...

Posted by NonstopNews on Tuesday, February 9, 2016

Diese Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Zugkollision:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft