LIFESTYLE
08/02/2016 17:31 CET | Aktualisiert 19/01/2018 23:23 CET

Darum solltest du jeden Tag Lavendel-Limonade trinken

Westend61 via Getty Images
Lavendel-Limonade

Lavendel kennen viele nur als Duftkissen oder Parfüm. Dabei hat das ätherische Öl der Pflanze eine gesundmachende Wirkung.

Schon seit der Antike wird das Öl in den Lavendelblüten sowohl als Badezusatz wie auch als Medizin gegen Angstzustände und Krämpfe eingesetzt. Eine andere gesundmachende Wirkung von Lavendel entdeckten französische Parfümeure im 13. Jahrhundert. Sie erkrankten seltener an Pest und Cholera. Offenbar profitierten sie von den antiseptischen Eigenschaften des Lavendels.

Denn Lavendel ist ein vielfältig einsetzbares natürliches Heilmittel, das nicht nur antiseptisch, sondern auch beruhigend und schlaffördernd wirkt.

Wie im Video beschrieben, hilft Lavendel bei Kopfschmerzen und nervöser Unruhe. Um von der beruhigenden Wirkung des Lavendels zu profitieren, kann man Lavendel-Duftlampen aufstellen oder auch ein Bad mit Lavendelöl einnehmen. Dies empfiehlt die University of Maryland.

Wer den Duft nicht im Raum haben möchte und auch mit Lavendel-Tee nichts anfangen kann, dem können wir einfach Lavendel-Limonade empfehlen.

Die Limonade wird mit ätherischem Lavendelöl aromatisiert, dass all die oben genannten Eigenschaften besitzt.

Beim Kauf des Lavendelöls solltet ihr aber unbedingt auf ein seriöses Gütesiegel achten und nicht zu viel davon verwenden, da das Öl sonst die Schleimhäute reizt.

Ein weiterer Vorteil der Lavendel-Limonade ist, dass man so auch ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und damit zusätzlich Kopfschmerzen vorbeugt.

Pinterest

Hier ist das Rezept für gesunde Lavendel-Limonade:

Zutaten:

• 1 Tasse roher Honig

• 12 Tassen Wasser

• 1 Tropfen ätherisches Lavendelöl

• 6 ausgepresste Zitronen

Zubereitung:

Das Wasser mit den anderen Zutaten mischen und kühl stellen. Danach noch einmal mit Honig und Wasser abschmecken – je nach Geschmack.

Vorsicht: Lavendel ist zwar ein Hausmittel, kann aber trotzdem Nebenwirkungen hervorrufen und ist unter anderem für Kinder ungeeignet. Wer unter Angstzuständen leidet, sollte einen Arzt aufsuchen und abklären, ob Lavendel eine geeignete Therapie darstellt.

Auch auf HuffPost:

Neues Medikament soll Depressionen in 24 Stunden heilen können

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft