POLITIK
07/02/2016 22:55 CET | Aktualisiert 08/02/2016 08:02 CET

Mit dieser dreisten Fälschung schüren Pegida-Anhänger Angst vor dem Bürgerkrieg

Es ist ein Schreiben, das seit Tagen in den sozialen Netzwerken kursiert. Und es ist brandgefährlich. Es ist ein vermeintlicher Brief des nordrhein-westfälischen Innenministers Ralf Jäger an den Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

In dem Schreiben heißt es in dramatischen Worten, dass die Bundesrepublik an der "Schwelle des Bürgerkriegs" stehe. Der Grund: "Ultrarechte Gruppierungen" hätten die Vorfälle von Köln als Kriegserklärung verstanden und bereiteten sich auf Anschläge vor. Außerdem drohten Anschläge durch Islamisten. Die Polizei sei völlig unterbesetzt, um dieser Gefahr zu begegnen.

schreiben

Der Brief ist, wie zu erwarten, eine dreiste Fälschung, die vor allem von Anhängern der Pegida-Bewegung in den sozialen Netzwerken verbreitet wird. Wie ein Sprecher des Innenministeriums in NRW gegenüber der Huffington Post sagte, seien bisher schon mehrere Hinweise auf den gefälschten Brief eingegangen. Allerdings könne die Polizei gegen die Weiterverbreitung wenig unternehmen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft