NACHRICHTEN
02/02/2016 08:27 CET | Aktualisiert 02/02/2016 08:41 CET

"Haben 30 Stunden gekämpft": Triathlon-Star Till Schramm trauert um kleinen Sohn

Screenshot/Facebook

Er gehört zu den besten Sportler Deutschlands - jetzt trauert Till Schramm um seinen Sohn. Der Triathlet verabschiedet sich in einem bewegenden Facebook-Post vom kleinen Henry. In dem Beitrag spricht er davon, dass sein Sohn "völlig unerwartet" verstorben sei.

"Völlig unerwartet ist mein Sohn Henry heute aus unserer Mitte gerissen worden. Meine Frau, Ich, Henry selbst und mindestens 20 Ärzte haben 30 Stunden gekämpft und leider verloren. Der Schmerz ist unerträglich und der Verlust nicht greifbar. Bitte lasst mich und meine Familie einfach in Ruhe trauern und betet dafür das es meinem ganzen Stolz im Himmel gut geht. Das Schicksal reißt den wohl tollsten Menschen, den ich je kannte von uns. In tiefer Trauer, Till."

Völlig unerwartet ist mein Sohn Henry heute aus unserer Mitte gerissen worden. Meine Frau, Ich, Henry selbst und...

Posted by Till Schramm on Friday, January 29, 2016

Kurz danach veröffentlichte er dieses Foto von sich und seinem Sohn:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplat

tform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Den Namen dieser bekannten Modemarke sprechen alle falsch aus

Gesponsert von Knappschaft