ENTERTAINMENT
02/02/2016 11:40 CET | Aktualisiert 02/02/2017 11:12 CET

Krieg im Musikbusiness: So antwortet Jay Z auf Rita Oras Klage

ddp images
Als noch alles in Butter war: Vor gerade mal gut einem Jahr postete Rita Ora diesen Schnappschuss auf Twitter

Klagenkrieg im Musikbusiness: Erst im Dezember vergangen Jahres hat Sängerin Rita Ora (25, "I Will Never Let You Down") ihren alten Kumpel Jay Z (46, "Holy Grail") sehr verärgert: Sie hatte Roc Nation, das Label des Rap-Moguls, verklagt, weil sie sich von den Mitarbeitern vernachlässigt fühlte. Sie wollte aus ihrem Vertrag heraus. Jetzt haben Jay Z und Roc Nation geantwortet. Und das nicht auf die einfühlsame Art. Sondern mit einer Gegenklage, wie die "New York Post" berichtet.

Satte 2,4 Millionen Dollar will Roc Nation von Ora haben, wie angeblich aus Gerichtsunterlagen hervorgeht. Schließlich habe man mehr als zwei Millionen Dollar in Promotion für die Sängerin investiert - und Ora habe nur eins statt der versprochenen fünf Alben abgeliefert. Ein Statement von Oras Anwalt könnte unterdessen auf eine schnelle Lösung hindeuten. Oder auf noch schlimmeren Streit: Jay Z persönlich habe seiner Mandantin eigentlich "gütigerweise" die Entlassung aus dem Vertrag versprochen, sagte Howard King. Momentan scheinen die Zeichen dennoch auf Streit zu stehen.

Das Video zu Rita Oras Hit "R.I.P." können Sie bei Clipfish sehen

Auch auf HuffPost:

Eine Frage so alt wie das Social Web: Anwalt erklärt: Mit diesem Trick können Sie Musik legal von Youtube downloaden

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplat

tform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft