NACHRICHTEN
25/01/2016 14:34 CET | Aktualisiert 25/01/2017 11:12 CET

"Akte X" kehrt zurück: Gillian Anderson über die neuen Folgen

Helga Esteb / Shutterstock.com
Akte-X Star Gillian Anderson

Die Kultserie "Akte X" kehrt zurück und Serien-Star Gillian Anderson (47) meldet sich mit einem überraschenden Bekenntnis: "Wenn ich ehrlich bin, dann war die Rolle einer Agentin, die Außerirdische jagt, niemals wirklich mein Ding", sagt die Schauspielerin der Nachrichtenagentur spot on news.

Anderson fügt hinzu, dass "meine Karriere eigentlich in eine ganz andere Richtung ging. Aliens interessierten mich nicht die Bohne. Und Krimis auch nicht wirklich", so die Schauspielerin, die die letzten Jahre in London verbracht hat und sehr viel auf der Theaterbühne stand.

Sehen Sie auf MyVideo einen Trailer zur neuen Staffel von "Akte X"

Nichtsdestotrotz freue sie sich über die zehnte Staffel ungemein - auch, "weil ich es spannend finde zu entdecken, wie sich Scully und Mulder weiterentwickelt haben nach all den Jahren", erklärt Anderson.

Das Alter spielt eine Rolle

Ohne zu viel preisgeben zu wollen verrät Anderson, dass die Serie nicht genau dort wieder ansetzt, wo sie 2002 aufgehört hatte: "Das würde keinen Sinn machen. Die Charaktere sind älter und haben sich verändert. Das mussten wir bei der Produktion berücksichtigen", erklärt die Schauspielerin.

Zu den angeblichen Streitereien mit Co-Star David Duchovny (55, Fox Mulder) während der Dreharbeiten verliert Anderson nicht viele Worte: "Die Chemie muss nicht immer stimmen, wenn es um private Sachen geht. Hauptsache vor der Kamera sind wir eine Einheit."

Eine Prise Romantik kann nicht schaden

Tatsächlich soll die Einheit zwischen Scully und Mulder in den neuen Folgen wohl etwas vertieft werden: "Es ist auch ein bisschen Romantik geplant, die Fans wollten es so", verrät Anderson.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft