POLITIK
24/01/2016 11:26 CET | Aktualisiert 24/01/2016 11:36 CET

Tatort-Kommissar Axel Milberg rechnet mit Fremdenfeinden ab

dpa

In der Vergangenheit haben immer wieder deutsche Stars gegen Rechts mobil gemacht. Jetzt tut das auch der Schauspieler Axel Milberg.

Der Hintergrund: Milberg - vielen als Tatort-Kommissar Borowski bekannt - spielt im ersten Film über die rechtsradikalen Terroristen des NSU den Richter Manfred Götzl. Das Doku-Drama "Letzte Ausfahrt Gera - Acht Stunden mit Beate Zschäpe" läuft am Dienstag um 20:15 Uhr im ZDF. Für die Rolle im Film hat er sich ausführlich mit der rechten Szene in Deutschland beschäftigt. Mit der "Bild am Sonntag" hat er jetzt darüber gesprochen, was in Deutschland im Kampf gegen Rechts schief läuft.

Ich habe zum ersten Mal wirklich Angst

Milbergs aufrüttelnde Botschaft: "Der Staat ist auf dem rechten Auge blind. Die mörderische Gefahr wird gerne übersehen, unterschätzt, verharmlost und entschuldigt. Das ist unerträglich."

Was ihn besonders beunruhigt: "Die Rechten treten nicht mehr nur in Bomberjacke und mit Baseballschläger auf und grölen sinnlose und dumpfe Parolen." Mittlerweile seien auch Anwälte, Unternehmer und Beamte darunter. "Das macht die Sache viel gefährlicher."

Auch Milbergs Tatort-Kollege Fahri Yardim macht das gesellschaftliche Klima in Deutschland große Sorgen. „Ich habe zum ersten Mal wirklich Angst“, sagte er kürzlich in einem Interview mit dem „Spiegel“.

In Deutschland hat die Zahl rechtsextremer Straftaten im vergangenen Jahr einen traurigen Rekord erreicht. Allein bis Ende Oktober zählte die Polizei 11.312 Delikte von Neonazis und anderen Rechten, darunter 759 Gewalttaten. Bei den Angriffen wurden 582 Menschen verletzt.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

Drohvideo von Pegida aufgetaucht: Münchens Bürgermeister Dieter Reiter mit Tod bedroht

Gesponsert von Knappschaft