NACHRICHTEN
20/01/2016 22:02 CET | Aktualisiert 21/01/2016 08:10 CET

Sie begrapschten sie: So wehrte sich eine 18-jährige Münchnerin gegen die Sex-Täter

dpa

Sie wollte nur einen ruhigen Abend haben. Eine 18-Jährige parkte ihr Auto am Candidplatz in München. Doch als sie ausstieg, spürte sie plötzlich einen Schlag am Kopf und verlor das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, bemerkte sie Ungeheuerliches. Zwei unbekannte Männer begraptschten sie.

Doch mit der Gegenwehr des Mädchens hatten sie nicht gerechnet. Die 18-Jährige wehrte sich so heftig, dass die Täter die Flucht ergriffen. Außerdem rief sie sofort die Polizei und wurde anschließend im Krankenhaus behandelt. Sie hatte leichte Verletzungen.

Lest dazu auch: Warum so wenige Vergewaltiger verurteilt werden – und warum Köln das ändern könnte

Die Polizei beschreibt den ersten Täter als dunkelhäutig. Eventuell ist er Schwarzafrikaner. Er ist circa 1,80 Meter groß, dunkel gekleidet und trug wahrscheinlich eine dicke Jacke. Der zweite Täter ist ebenfalls dunkelhäutig und dunkel gekleidet gewesen.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern: Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich beim PolizeipräsidiumMünchenunter 089-29100 beim Kommissariat 15 zu melden.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.