POLITIK
19/01/2016 22:00 CET | Aktualisiert 20/01/2016 08:02 CET

IS bestätigt: Dschihadi John bei Luftschlag in Syrien getötet

AP

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Tod des aus Enthauptungsvideos berüchtigten Mörders "Dschihadi John" bestätigt. Eine Drohne habe Mitte November in der ostsyrischen Stadt Al-Rakka ein Auto getroffen und ihn getötet, heißt es in der am Dienstag im Internet verbreiteten Ausgabe des Propagandamagazins "Dabiq".

Ein Sprecher des US-Pentagons hatte damals nach dem Angriff erklärt, "Dschihadi John" sei so gut wie sicher tot. Eine letzte Bestätigung fehle jedoch noch. Der aus Kuwait stammende Extremist mit bürgerlichem Namen Mohammed Emwasi war in mehreren Enthauptungsvideos aufgetaucht. Er sprach Englisch mit Londoner Akzent.

Auch auf HuffPost:

Krieg gegen den Terror: Geheime Videos zeigen: An diesen Waffen bastelt der IS in seinen Laboren

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft