POLITIK
20/01/2016 03:07 CET

Sarah Palin schließt sich Team Trump an

AP
Sarah Palin wird Donald Trump unterstützen

Donald Trump hat einen wichtigen Teilsieg errungen. Der republikanische Präsidentschaftsbewerber bekommt in einer entscheidenden Wahlkampfphase Hilfe von der umstrittenen Tea-Party-Vertreterin Sarah Palin.

Für ihn ist das ein wichtiger Schritt ihn zu einer Präsidentschaft. In einer Erklärung Trumps hieß es, Palin sei eine Konservative, die dabei geholfen habe, die Karrieren von verschiedenen republikanischen Spitzenpolitikern auf den Weg zu bringen. "Ich fühle mich sehr geehrt, Sarahs Unterstützung zu erhalten", teilte Trump mit.

Palins Entscheidung ist ein Schlag für Trumps stärksten Herausforderer Ted Cruz. Denn die Politikerin hat sowohl beim Tea-Party-Flügel der Republikaner viele Anhänger als auch bei den Evangelikalen. Die sieht der Konservative Cruz als seine wichtigste Unterstützergruppe innerhalb der Partei.

Lest dazu auch: Großbritannien diskutiert Einreiseverbot für Donald Trump

Darauf wies auch Trump in seiner Erklärung hin. Cruz wurde darin zitiert, einmal gesagt zu haben, er säße nicht im US-Senat, wäre es nicht für Sarah Palin. Auf einer Wahlkampfveranstaltung in New Hampshire sagte Cruz am Dienstag: "Unabhängig davon, was Sarah 2016 machen will, werde ich ein großer, großer Fan von Sarah Palin bleiben."

Palin war früher Gouverneurin des US-Staates Alaska. 2008 kandidierte sie als Vizepräsidentschaftskandidatin. Für Trump ist sie "eine Freundin und eine hochqualifizierte Person, vor der ich großen Respekt habe", wie es in einer Erklärung hieß. "Ich bin stolz, ihre Unterstützung zu haben."

Das Eintreten von Palin kommt für Trump zum richtigen Zeitpunkt. In weniger als zwei Wochen sind Vorwahlen in Iowa. Trump und Cruz liegen dort Kopf an Kopf. Palin wird bei einer Kundgebung Trumps in einem Landwirtschaftszentrum der Staatsuniversität von Iowa auftreten. Auch am Mittwoch wird sie voraussichtlich bei zwei Veranstaltungen dabei sein.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee

an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft