ELTERN
18/01/2016 10:28 CET | Aktualisiert 18/01/2016 11:28 CET

Cleveres Mädchen wird von seiner Mutter betraft - und lernt auf geniale Weise daraus

Ob es sinnvoll und gesund ist, sein Kind zu bestrafen, darüber streiten sich sämtliche Eltern, Ratgeber und Erziehungsexperten. Im Fall der sechsjährigen Isabella hat es sich auf jeden Fall ausgezahlt.

Isabella, die schon immer ein sehr freier Geist mit einer etwas frechen Zunge war, bekam Probleme in der Schule. Ihre Mutter Victoria Collider sah sich gezwungen, ihr eine kleine Strafe aufzubrummen. Und dadurch ihre Tochter für sich eine Lektion gelernt, die ihr das Leben garantiert leichter machen wird.

Victoria ließ die sechsjährige eine Seite mit dem Satz "I will make better choices" ("Ich werde bessere Entscheidungen treffen") vollschreiben. Und das tat Isabella.

Das Ergebnis hat die Mutter so verblüfft, dass sie es einer Freundin zeigte, die es wiederum auf imgur mit der Welt teilte:

View post on imgur.com

Wie es aussieht, hat sich das Mädchen die Aufforderung "Ich werde bessere Entscheidungen treffen" sehr zu Herzen genommen - und ab Zeile sechs tatsächlich eine gute Entscheidung getroffen, die ihr die Strafarbeit massiv erleichtert haben.

Bei so viel Genialität war ihre Mutter nicht sehr lange böse: "Effizienz ist eine Gabe, die ich bewundere, und das war ihre Art, Arbeit effizient zu erledigen", erzählte Collider der Huffington Post.

Auch auf HuffPost:

Neue Studie offenbart: Starke Kontrolle durch Eltern führt zu dauerhaften Schäden bei ihren Kindern

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.