NACHRICHTEN
15/01/2016 08:35 CET | Aktualisiert 15/01/2017 11:12 CET

Diät-Tipps von Jennifer Aniston

Axelle/Bauer-Griffin via Getty Images
Jennifer Aniston bei der Lionsgate Premiere in 2015

Es ist unfassbar, wie gut doch die 46-Jährige Schauspielerin heute noch in Form ist. Seit Jahren ist Jennifer Anistons Traumkörper ein Zielobjekt von Neid und Bewunderung. Der "Friends"-Star verrät in einem Interview mit "Yahoo Foods" - wie zu erwarten - dass so ein Körper harte Arbeit ist. "Ich kontrolliere das ganze Jahr über meine Essgewohnheiten, dann muss ich nämlich nicht irgendwann auf die 'Rückstelltaste' drücken. Gesunde Ernährung ist für mich das A und O."

Das ist zu beachten

Jennifer Aniston hat ihre eigene kleine Hühnerfarm - mehr dazu im Video bei Clipfish

Da ist es schon voraus zu sehen, dass fast ausschließlich Bio-Obst und Gemüse auf ihrem Speiseplan stehen, sie auf Zucker soweit wie möglich verzichtet und sie darauf achtet, sehr viel Wasser zu trinken und eine gute Mütze Schlaf zu bekommen.

Aber da Jennifer Aniston auch nur ein Mensch ist, erlaubt sie sich auch mal, ihren Gelüsten nachzugeben. Absolutes No-Gos sind für die Ehefrau von Justin Theroux (44) Speisestärke und "weiße" Speisen wie zum Beispiel Weißbrot. Darauf zu verzichten, empfehle sich ihrer Meinung nach besonders, wenn man versuche abzunehmen. Gleichzeitig betont sie aber auch, dass sie sich "keine strengen Regeln mehr aufhalst".

Auch von Trend-Diäten hält die Schauspielerin eher wenig. Mittlerweile vertraue sie eher auf ihre eigenen Erfahrungen. Nahrungsmittel, die sich zum Beispiel immer in ihrem Kühlschrank befinden müssen, sind neben rohem Gemüse, auch hartgekochte Eier sowie Blattsalat und Hühnchenfleisch für die Extraportion Protein.

Auch auf HuffPost:

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.