NACHRICHTEN
12/01/2016 22:06 CET | Aktualisiert 12/01/2016 22:07 CET

"Wollten morgen nach Dubai weiter": Jetzt äußert sich das betroffene Reisebüro zu dem Anschlag in Istanbul

In Istanbul sind bei einem Selbstmordanschlag mindestens acht Deutsche getötet worden. Ersten Informationen zufolge waren sie mit einer 33-köpfigen Reisegruppe eines Berliner Reiseunternehmens auf einer Rundreise. Der Geschäftsführer Marco Scherer äußerte sich nun in einem öffentlichen Statement über das weitere Vorgehen.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft