NACHRICHTEN
11/01/2016 17:32 CET

Demos in Leipzig: Was droht uns am Abend?

Anadolu Agency via Getty Images
LEIPZIG, GERMANY - JANUARY 21 A group of people led by LEGIDA, Leipzig's local copycat of far right movement PEGIDA (Patriotic Europeans Against the Islamisation of the Occident), hold poster and banners during a demonstration in Leipzig, Germany on January 21, 2015. (Photo by Mehmet Kaman/Anadolu Agency/Getty Images)

Heute Abend ist Krawall in Leipzig vorprogrammiert: Pegida und Legida marschieren gemeinsam auf. Freie Kameradschaften und gewaltbereite Hooligans wollen sich laut Information des Verfassungsschutzes der Veranstaltung anschließen. Ebenfalls am Montagabend trifft sich die rechte "Offensive für Deutschland" (OfD) am Nordplatz.

Schon in Köln taten sich Pegida-Anhänger und Hooligans von "Hogesa“ (Hooligans gegen Salafisten) für eine Demonstration zusammen.

Gleichzeitig mobilisieren sich wohl linke Gruppierungen für einen "Straßenkampf". Darüber informierte der Geheimdienst laut der Sachsener Lokalzeitung "Morgenpost" die örtliche Polizei. Angeblich soll nicht nur Konfrontation mit den Pegida/Legida-Demonstranten und der OfD gesucht werden, sondern auch Polizisten könnten Ziele der Angriffe sein.

Die Sicherheitskräfte sind in Alarmbereitschaft, mehr als 1000 Polizisten aus mehreren Bundesländern sollen dafür sorgen, dass der Abend in Leipzig glimpflich über die Bühne geht.

Auch auf HuffPost:

München: Lutz Bachmann sendet nach Terrorwarnung geschmacklosen Tweet

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft