POLITIK
09/01/2016 12:56 CET | Aktualisiert 09/01/2016 21:59 CET

Polizei löst Pegida-Demo in Köln auf und setzt Wasserwerfer ein (NEWS-BLOG)

Unter dem Motto "Pegida schützt!" rief am Samstag die islamfeindliche Pegida-Bewegung in Köln zum Marsch durch die Innenstadt auf - ihr begegnete eine große Gegendemonstration. Die rechtsextreme Partei Pro Köln unterstützte die Pegida-Demo.

Mit Spannung wurden die Ereignisse insbesondere wegen der Sexualdelikte der Silvesternacht erwartet, an denen auch Flüchtlinge beteiligt waren.

Als es zu massiven Ausschreitungen kam, musste die Polizei einschreiten und die Demo auflösen. Die Beamten setzten Wasserwerfer gegen Demonstranten ein, die mit Böllern und Flaschen nach ihnen warfen.

Reporter Sebastian Christ und Frank Gerstenberg berichteten vor Ort von den Demos.

Die wichtigsten Ereignisse im NEWS-BLOG:

Auch auf HuffPost:

Nach Köln: ZDF-Moderatorin begeistert Tausende mit ehrlichem Facebook-Post

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Sponsored by Trentino