POLITIK
08/01/2016 22:49 CET | Aktualisiert 09/01/2016 18:56 CET

Bericht: 2016 könnten eine Millionen Flüchtlinge den Weg nach Europa antreten

dpa

Es sind gewaltige Zahlen. Trotz Minusgraden und Maßnahmen an der türkischen Grenze kommen immer noch 4000 Flüchtlinge pro Tag nach Griechenland. Es sind Zahlen, die auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht weniger werden.

Das hält zumindest das Bundesinnenministerium für möglich. Laut eines "Spiegel"-Berichts könnten in diesem Jahr eine Million Flüchtlinge versuchen, den Weg über die Türkei nach Europa zu gehen. Diese Zahlen soll der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium Ole Schröder am kommenden Mittwoch präsentieren.

Die Maßnahmen, die die Türkei ergriffen hat, greifen demnach nicht. Das Land sei in der Lage, nur 200.000 Flüchtlinge zurückzuhalten, berichtet der "Spiegel". Die Zahlen stützen sich auf Berechnungen des Flüchtlingshilfswerks UNHCR.

So ist es nicht verwunderlich, dass Kanzlerin Merkel die Zahl der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge trotz des Rückgangs in den vergangenen Wochen noch immer für zu hoch hält. "Es ist deutlich weniger, als wir hatten. Aber es ist immer noch deutlich zu viel", sagte sie am Freitagabend nach Teilnehmerangaben bei der Klausur des CDU-Vorstands in Mainz.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft