WIRTSCHAFT
07/01/2016 10:31 CET

Als ein kleines Mädchen seine Hand in eine Aldi-Tüte steckt, schreit es auf

twitter
Elliemay Martin

Als die vierjährige Elliemay Martin aus dem britischen Gateshead eine Salattüte von Aldi öffnete, ahnte sie nichts Schlimmes. Sie griff mit ihrer Hand nach dem Salat und spürte plötzlich einen brennenden Schmerz. Als sie erschrocken zurückwich, fiel ein Insekt auf ihren Schoß – etwa 2,5 Zentimeter lang.

Ihr Vater Anthony versuchte, seiner Tochter zu helfen und verscheuchte das Insekt, das offensichtlich eine Wespe war. Dabei wurde auch er gestochen. Das berichtet die britische Zeitung „The Sun“.


Die Mutter Rebecca wollte zuerst nicht glauben, dass sich wirklich ein Insekt im Aldi-Salat versteckte: „Zuerst dachte ich, Elliemay tat nur so, weil sie keinen Salat essen wollte. Aber sie war hysterisch und hatte offensichtlich Schmerzen“, sagte sie der Zeitung.

„Ihr Finger war rot und geschwollen. Wir dachten, wir sollten das lieber untersuchen lassen, da wir keine Ahnung hatten, um welches Insekt es sich handelte.“ Der Arzt riet der Familie, auf mögliche Symptome zu achten, die auf ein Fieber hindeuten könnten.

„Es war schrecklich. Du erwartest nicht, dass so etwas aus einer Tüte Aldi-Salat springen könnte“, erzählte die Mutter weiter.

Der Familie hat sich wieder von dem Schock wiederholt. Der Discounter hat sich inzwischen für den Vorfall entschuldigt und klärt derzeit mit den Zulieferern, wie das Insekt in der Tüte landete.

Auch auf HuffPost:

Wegen unhygienischer Großmutter: Vierjährige hat Filzläuse in den Wimpern

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Western Digital