Hier wird eine deutsche Frau erniedrigt - und niemand schreitet ein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLIZEI KOELN HAUPTBAHNHOF
Dieser widerliche Facebook Post zeigt das wahre Gesicht der AfD | DPA
Drucken

Bis vor kurzem wussten viele AfD-Mitglieder noch gar nicht, dass sie für Frauenrechte einstehen. Aber die schrecklichen Ereignisse in Köln haben den Rechtspopulisten dann eine so herrliche Steilvorlage für rassistische Hetze gegeben, das sie sich schnell als Feministen präsentierten.

Aber, selbstverständlich, auch das hatte nicht lange Bestand. Dies lässt sich besonders eindrücklich an einem Facebook-Post von Markus Frohnmaier zeigen. Frohnmaier ist baden-württembergischer AfD-Vorstand und veröffentlichte ein Bild der Grünen-Politikerin Claudia Roth mit folgenden Worten: "Ach wäre ich nur Neujahr nach Köln gefahren."

Damit wünscht er also indirekt, dass Claudia Roth auch hätte sexuell belästigt werden sollen, als Quittung für ihre politische Einstellung. Zugleich wird unterstellt, dass Claudia Roth schon so ideologisch-multikulturell vorbelastet ist, dass sie es sogar gerne erlebt hätte.

Frauenhass vom Feinsten. Ein Wort: Widerlich.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter
blog@huffingtonpost.de
.

Nach Übergriffen auf Frauen: Köln-Kommentar von Sat.1-Moderator polarisiert das Netz