NACHRICHTEN
05/01/2016 09:04 CET | Aktualisiert 18/01/2016 18:04 CET

Berlin: Mann nach Macheten-Attacke schwer verletzt

dpa

Bei einer Auseinandersetzung in Berlin-Spandau ist ein 30 Jahre alter Mann durch eine Machete schwer verletzt worden. Das teilte die Berliner Polizei am Dienstagmorgen in einer Pressemitteilung mit.

Nach Aussage des Opfers sei es kurz nach 13 Uhr zwischen ihm und dem mutmaßlichen Täte zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen, als er in deren Verlauf durch einen Stich in die Flanke verletzt wurde.

Der Mann sei in eine Klinik gekommen, wo er operiert werden musste, heißt es in der Polizeimeldung.

Durch alarmierte Polizisten konnte der Täter in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Grund der Auseinandersetzung sei ein privater Streit.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft