ENTERTAINMENT
04/01/2016 17:25 CET | Aktualisiert 04/01/2016 19:55 CET

Michel Galabru mit 93 Jahren gestorben

Peer Grimm/dpa
Michel Galabru ist gestorben.

Der französische Schauspieler Michel Galabru ist tot. Der 93-Jährige starb am Montagmorgen in Paris, wie seine Familie der französischen Nachrichtenagentur AFP mitteilte.

Galabru wurde 1922 in Marokko geboren und begann seine Karriere in den 1950er Jahren im traditionsreichen Pariser Theater Comédie Française. Zur gleichen Zeit erhielt der Franzose erste von insgesamt mehr als 200 Filmrollen. Auch an der Seite von Louis de Funès.

In Deutschland ist er vor allem durch die Polizeikomödien um den "Gendarm von Saint Tropez" bekannt: In der Filmreihe spielte Louis de Funès den cholerischen Gendarmen Ludovic Cruchot; Galabru seinen Vorgesetzten Jérôme Gerber. "Michel Galabru wird im Herzen der Franzosen für immer die einzigartige Uniform eines zärtlichen und volkstümlichen Humors tragen", erklärte Kulturministerin Fleur Pellerin.


Nach dem Tod von Louis de Funès im Jahr 1983 spielte Galabru in vielen weiteren Filmen mit, darunter Nebenrollen in Werken wie "Asterix & Obelix gegen Caesar", "Willkommen bei den Sch'tis" und "Der kleine Nick".

Außerdem stand er bis ins hohe Alter auf zahlreichen Boulevard-Bühnen, zuletzt hatte er aber zwei geplante Stücke absagen müssen. Frankreichs Gendarmerie würdigte den Schauspieler am Montag auf Twitter und legte dort virtuell die Hand zum Gruß an das Gendarmen-Käppi.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft