POLITIK
02/01/2016 11:39 CET | Aktualisiert 02/01/2016 11:39 CET

Neue Zahl für 2015: Knapp über eine Million Flüchtlinge sind in Deutschland registriert

dpa

Es ist die mit Abstand höchste Zahl seit fast 25 Jahren: Im vergangenen Jahr 2015 wurden in Deutschland 1.087.478 Flüchtlinge registriert. Das geht aus dem "Easy"-Bericht des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervor, der der "Bild" vorliegt. Stichtag der Erfassung war der 30. Dezember.

Damit hat der Zustrom an Flüchtlingen einen deutlichen Rekord erreicht. Seit 1992 ist das die mit Abstand g

höchste Zahl an registrierten Asylbewerbern in Deutschland. Damals kamen 438.191 Flüchtlinge ins Land.

Nordrhein-Westfalen hat am meisten aufgenommen. In dem Bundesland wurden 2015 231.020 Flüchtlinge registriert. Platz zwei belegt laut dem Bericht des BAMF Bayern mit 159.022 Personen - gefolgt von Baden-Württemberg (140.887 Personen).

Das BAMF schätzt die Dunkelziffer der Ankommenden als hoch ein. Nach Schätzungen des Amts sind im vergangenen Jahr weitere 250.000 Flüchtlinge nach Deutschland eingereist, die bislang nicht registriert und/oder untergetaucht sind.

Der Großteil sei über Bayern eingereist, teilte Sozialministerin Emilia Müller Ende Dezember in München mit.Auch sie berief sich dabei auf das Erstaufnahmesystem "Easy" ("Erstverteilung von Asylbegehrenden").

Unter Fachleuten ist umstritten, wie genau das "Easy"-System die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland widerspiegelt. Manche Experten gehen davon aus, dass die tatsächlichen Zahlen höher sind. Als Grund geben sie an, dass es wegen der Überlastung der Behörden inzwischen Wochen dauern könne, bis ein Flüchtling registriert wird. Andere glauben, dass die Zahlen niedriger sind, da Mehrfachregistrierungen ebenfalls vorkommen.

mit Material von dpa

Lesenswert:

"Unser Rechtsstaat kann das nicht länger hinnehmen": CSU will Flüchtlinge ohne Ausweis direkt an der Grenze abweisen

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.