ENTERTAINMENT
01/01/2016 21:25 CET | Aktualisiert 02/01/2016 13:28 CET

EuroJackpot: Gewinnzahlen vom 1. Januar

Robert Clare via Getty Images
Um den EuroJackpot wurde auch am Neujahr gespielt.

In der europaweiten Lotterie "EuroJackpot" gibt es an diesem Freitag, dem 1. Januar 2016, fast 50 Millionen Euro zu gewinnen. Denn in den vergangenen sechs Wochen wurde der Jackpot nicht geknackt. Am Freitag fand die Ziehung gegen 21 Uhr deutscher Zeit in Helsinki, Finnland, statt.

Ein Glücksmoment für einen Tipper! Denn in Nordrhein-Westfalen hat ein Lottospieler den "EuroJackpot" geknackt und 49.685.851,50 Euro gewonnen. Es handele sich damit um den zweithöchsten Gewinn, der bisher in Deutschland erzielt worden sei, sagte Bodo Kemper von Westlotto am Samstag in Münster. Für das Bundesland sei es ein Rekordgewinn.

Wer genau der Glückliche ist, war zunächst noch nicht bekannt. Sicher war allerdings, dass der Tippschein in NRW gelöst wurde. "In der Regel ist die Wahrscheinlichkeit dann auch groß, dass es sich um jemanden aus der Region handelt", sagte Kemper. Seine Glückszahlen:

Aktuelle Gewinnzahlen vom Freitag, dem 1. Januar 2016

5 aus 50: 11 - 14 - 35 - 44 - 45

2 aus 10: 5 - 6

(Angaben ohne Gewähr, Quelle: www.eurojackpot.de - Stand: 1. Januar, 21.17 Uhr)

Den bisherigen deutschen Rekordgewinn hatte im Dezember 2014 ein Handwerker aus Hessen abgeräumt, ebenfalls beim "EuroJackpot". Er gewann damals 58,7 Millionen Euro.

Mehr zum "EuroJackpot"

Bei "EuroJackpot" gilt es, fünf aus 50 Zahlen und zwei aus zehn Eurozahlen richtig zu tippen, um so mit insgesamt sieben Richtigen den Höchstgewinn zu erhalten. Die Gewinnchance für die Gewinnklasse 1 liegt bei ungefähr 1 zu 95.000.000 pro Tipp.

Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn - diese 17 europäischen Länder bieten mit "EuroJackpot" einen

Lottoersatz an. Dabei wird mit deutlich höheren Gewinnchancen und mit einem garantierten wöchentlichen Hauptgewinn von zehn Millionen Euro geworben. Der Jackpot kann zudem bis zu 90 Millionen betragen, das ist doppelt so viel wie die höchste Ausschüttung von „6 aus 49“.

Glücksspiel-Gefahren

Aber auch hier gilt: Glücksspiel kann süchtig machen. Verschiedene Organisationen beantworten Fragen zu dieser Gefahr und bieten Betroffenen Hilfe an:

Mit dpa-Material.

Auch auf HuffPost:

6 aus 49: Glück, Pech, Kurioses: Unglaubliche Lotto-Schicksale

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Gesponsert von Knappschaft