Experten: Nur jeder fünfte Flüchtling wird einen Job finden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FLCHTLINGE
Ein syrischer Flüchtling in einem Ausbildungsprogramm von BMW | Getty
Drucken

Der Flüchtlingsstrom wird den deutschen Arbeitsmarkt belasten. Nur wenige Flüchtlinge werden einen Job finden - daher werden bis 2017 376.000 zusätzliche Arbeitslose hinzukommen. Das legen Schätzungen aus der Winterprognose des Instituts für Weltwirtschaft (ifw) nahe, die an diesem Montag vorgestellt wird.

Nur 94.000 Flüchtlinge fänden demnach den Weg in eine Beschäftigung. Nach Schätzungen des Instituts werden bis Ende 2017 insgesamt 2,7 Mio. Flüchtlinge Deutschland erreicht haben, zitiert die Tageszeitung weiter aus der ifw-Studie. Das Institut geht dabei davon aus, dass 1,1 Millionen in 2015 eintreffen, 1 Million in 2016 und 600.000 in 2017.

Buschkowsky warnt vor Ghettoisierung: "Flüchtlinge müssen auch in bürgerliche Wohngebiete verteilt werden"

Von ihnen werde gut eine Million einen positiven Asylbescheid erhalten, vermuten die Forscher. Damit bekommen sie auch ein Arbeitserlaubnis. Für den Arbeitsmarkt ergäben sich daraus für das Gesamtjahr 2017 die Zahl von 470.000 Erwerbsfähigen mit Arbeitserlaubnis, so die ifw-Prognose. Davon würden auf Dauer aber nur 20 Prozent - also jeder Fünfte - eine feste Stelle finden, erwartet das ifw.

Auch auf HuffPost:

EU-Flüchtlingskrise: CSU-Mann fordert: Wer keine Flüchtlinge aufnimmt, soll zahlen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter
blog@huffingtonpost.de
.

Hier geht es zurück zur Startseite

Korrektur anregen