Huffpost Germany

AfD-Chefin Petry hat ENDLICH ein neues Wort für Lügenpresse

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FRAUKE PETRY
dpa
Drucken

Dass wir das nochmal erleben dürfen!

Wie viele Hunderttausende Male ging es über die Lippen. Jeden Montag auf den Pegida-Demos. In Talkshows. In Interviews. Ja sogar in Reden.

Lügenpresse heißt das Wort, mit dem AfD und Pegida ihren Hass auf die Medien herausschreien. Und es lässt sich ja auch so schön skandieren: "Lü - gen - pres - se". Mit tiefer, lauter Stimme in der Dauerschleife klingt das wie die inoffizielle Hymne der besorgten Bürger, die Wahrhaftigkeit für sich reklamieren.

Nun wenige Minuten dauert es, bis auch AfD-Chefin Frauke Petry auf dem Parteitag in Hannover das Thema anspricht. Es ist einer der Momente, bei dem im Saal so etwas wie Stimmung aufkommt. Petry fühlt sich angegriffen, falsch verstanden von der Presse. Doch das müsse man gelassen nehmen. Und dann kommt es über ihre Lippen. Ein neues Wort für Lügenpresse.

"Liebe Vertreter der Pinocchio-Presse", sagt sie, im Saal bricht Gelächter aus. "Wir müssen auch über uns lachen können! Lachen Sie über sich selbst!" Pinocchio, das ist der Holzmann, dessen Nase bei einer Lüge immer weiter wuchs.

Danke für dieses neue Wort, liebe Frau Petry. Mit so viel Humor und Gelassenheit wirken sie gleich viel weniger wie die Skandierer von Pegida. Spannend wird sein, ob es das Wort in den Sprachgebrauch der besorgten Bürger schafft. Wenn ja, hören tatsächlich mehr Leute auf Sie, als manche denken.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter
blog@huffingtonpost.de
.

Hier geht es zurück zur Startseite