POLITIK
28/11/2015 12:36 CET | Aktualisiert 28/11/2015 12:36 CET

Nach Jet-Abschuss - Erdogan: "Wünschte, es wäre nicht geschehen"

dpa

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat "Trauer" über den Abschuss eines russischen Militärflugzeugs geäußert. Er wünschte, es wäre nicht geschehen, erklärte Erdogan am Samstag.

Das türkische Militär hatte das russische Kampfflugzeug Anfang der Woche abgeschossen, weil es den türkischen Luftraum verletzt sah. Russland hatte hingegen erklärt, der Jet sei nur über syrischem Gebiet geflogen.

Der Zwischenfall hatte massive Spannungen zwischen beiden Ländern ausgelöst. Die Türkei ist Nato-Mitglied.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite