LIFESTYLE
28/11/2015 07:50 CET | Aktualisiert 28/11/2015 12:35 CET

Schreie rissen sie aus dem Schlaf - was sie dann sahen, überraschte sie

Getty Images
Symbolbild Tatort

Nachdem panische Schreie ein Pärchen aus New South Wales aus dem Schlaf rissen, alarmierten sie umgehend die Polizei. Sie gingen davon aus, dass sich in der benachbarten Wohnung gerade Szenen von häuslicher Gewalt abspielen. Immer wieder hören sie schrille Schreie und eine wütende Männerstimme.

Doch als die Beamten um 2 Uhr nachts am vermeintlichen Tatort eintreffen, fehlt von der Frau jede Spur. Stattdessen stellt sich ihnen ein ganz anderes Bild dar: Vor ihnen steht lediglich ein Mann mit einer Flasche Insektenspray.

Das Protokoll des Verhörs haben die Beamten später auf Facebook veröffentlicht:

Polizei: "Wo ist ihre Frau?"

Mann: "Hmm ich habe keine."

Polizei: "Wo ist ihre Freundin?"

Mann: "Hmm ich habe keine."

Polizei: "Wir wurden von einem Anwohner wegen einer schreienden Frau benachrichtigt, wo ist sie?"

Mann: "Ich weiß nicht wovon Sie sprechen, ich lebe allein."

Polizei: "Komm schon Freundchen, die Leute haben eindeutig gehört wie du geschrien hast, dass du sie umbringen willst und wie Möbel durch die Gegend flogen."

Polizei: "Komm schon, was hast du ihr angetan?"

Mann: "Es war eine Spinne."

Polizei: "Entschuldigung???"

Mann: "Es war eine Spinne, eine riesige Spinne!!"

Polizei: "Und was ist mit der schreienden Frau?"

via GIPHY

Video:Viele Leben gerettet: In der DNA gespeichert: Darum haben wir so große Angst vor Spinnen

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

7 Dinge, die Frauen über ihren Körper nicht wissen

Hier geht es zurück zur Startseite