POLITIK
24/11/2015 10:52 CET | Aktualisiert 18/01/2016 13:56 CET

Unheimlich: Berlinerin verrät, was sie mit Flüchtlingen vorhat

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel stößt in diesen Tagen auf wenig Gegenliebe - so viel weiß man inzwischen. Mehr als jeder Zweite ist unzufrieden mit Merkels Politik, selbst in Fußballstadien krakeelen einige inzwischen "Merkel muss weg".

Viele fragen sich: Was sind das eigentlich für Menschen, die Deutschland gerade am Rand einer nationalen Katastrophe sehen - und gegen alles hetzen, was nicht Jens, Ursula oder Hans-Dieter heißt?

Unzufriedenheit schlägt in blinde Wut um

In den sozialen Netzwerken kursiert derzeit ein verpixeltes Video, das einen Eindruck davon vermittelt, wie Unzufriedenheit in der Bevölkerung in blinde Wut umschlagen kann. Es zeigt zwei Frauen, eine davon nach eigener Aussage aus Berlin, die vor ihrer Webcam gegen die Flüchtlinge pöbeln.

Asylbewerber würden angeblich "Zimmer in Vier-Sterne-Hotels" und "Fünf-Sterne-Menüs auf dem Tablett serviert" bekommen, behaupten sie - während deutsche Obdachlose darunter leiden müssten.

Eine der Frauen droht vor der Kamera: "Wenn das bald nicht aufhört, werde ich Amok laufen." Lieber nehme sie zehn Obdachlose auf, als "so ein beklopptes Pack". Was sie sonst noch über Deutschlands Asylpolitik und Flüchtlinge zu sagen haben, sehr ihr oben im Video.

Wer die Merkel-und Flüchtlingskritiker in dem Video sind und wann die Aufnahme entstanden ist, ist unklar.

Lesenswert:

Nach Terror-Drohung: Ein Flüchtling aus Berlin hat eine Botschaft an die Regierung

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite