VIDEO
22/11/2015 21:22 CET | Aktualisiert 27/12/2015 15:26 CET

Diese Werbung wurde verboten - aus gutem Grund

Ein junges Pärchen steht ratlos im Drogeriemarkt - genauer gesagt im Gang mit den Verhütungsmitteln. Welches Kondom bloß das richtige ist? Sie blicken aufs Regal.

Da steht auch schon eine Mitarbeiterin des Ladens neben den zwei Blonden, sie trägt eine pinke Bluse und die Haare streng zurückgebunden. Freundlich fragt sie: "Hi, kann ich Ihnen helfen?" Die beiden Teenager nehmen die Hilfe gerne an - die benötigte Größe wissen sie aber nicht. Bevor sie was Falsches kaufen, hat sie Verkäuferin aber eine andere Idee.

Die Drogerie-Angestellte verliert keine Zeit und lässt die Bombe platzen. Sie fragt: "Warum probieren wir nicht einfach eins an?" Nach dem ersten Schock hat man noch kurz das Kopfkino, dass es vielleicht einen kleinen Nebenraum in der Drogerie gäbe - wie eine Umkleide, um Männern die Größenfindung zu erleichtern und peinliche Zwischenfälle später zu vermeiden.

Doch falsch gedacht, hier geht es wesentlich freizügiger zu. Ausprobiert wird direkt in der Praxis. Auf der Ladentheke geht es dann also heiß her. Einen Schnitt später, sitzt das blonde Mädchen schon auf ihrem Freund auf der Ladentheke und bewegt sich rhythmisch.

Sachlich und unbeeindruckt fragt die Mitarbeiterin: "Na, wie fühlt sich dieses an?" Der junge Mann findet es angenehm. Der Apotheker im Hintergrund betont noch, das Kondom würde ja seine Augen betonen und ihm sehr gut stehen.

Spätestens nach diesem Spruch zeigt sich, dass sich diese Werbung selbst nicht ganz ernst nehmen kann. Doch ein Scherz ist sie trotzdem nicht - eine Kondomfirma versuchte tatsächlich so, Reklame für sich zu machen. Doch mit keinem großen Erfolg: Die Werbung wurde verboten.

Wer den Spot gesehen hat, weiß auch ganz genau warum. Und eigentlich ist es auch ganz gut so - und zwar nicht wegen der nackten Haut in einem Drogeriemarkt, sondern eher wegen dem Fremdschämen, was von Sekunde zu Sekunde größer wird. Insgesamt probiert das Pärchen nämlich fünf verschiedene Artikel und Stellungen, nebenbei wird sogar mal mit dem Papa telefoniert. Und schauspielerisch kann ich auch keiner einen Preis gewinnen - kein Wunder, die Darsteller für diesen Spot muss man ja auch erst einmal finden.

Auch auf HuffPost:

Video: Das passiert, wenn man Frauen auf Tinder sofort nach Sex fragt

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite