POLITIK
21/11/2015 09:03 CET | Aktualisiert 21/11/2015 09:03 CET

Anschläge in Paris: Drahtzieher Abaaoud gehörte offenbar zu den Mördern

dpa

Bislang waren die Ermittler davon ausgegangen, dass der getötete Belgier Abdelhamid Abaaoud als Drahtzieher der Terroranschläge von Paris lediglich im Hintergrund agierte. Nun aber scheint sich herauszustellen: Seine Rolle bei dem Attentat in der französischen Hauptstadt ging noch viel weiter.

Wie die Nachrichtenagentur AFP aus Ermittlerkreisen erfuhr, war Abaaoud einer der Männer, die in mehreren Cafés und Restaurants am Freitagabend wahllos Menschen hinrichtete.

Zu diesem Schluss kommen die Ermittler aus drei Gründen:

1. Auf einer der Kalaschnikows fanden die französischen Behörden Fingerabdrücke des vor einigen Tagen im Pariser Vorort Saint-Denis getöteten Dschihadisten.

2. Am Abend des Anschlags wurde Abaaoud laut den Ermittlern gegen 22.00 Uhr von einer Überwachungskamera im Pariser Vorort Montreuil an der Metro-Station Croix de Chavaux gefilmt. Genau dort war nach den Anschlägen ein schwarzer Seat gefunden worden, den die Angreifer nach derzeitigem Erkenntnisstand bei den Attacken auf eine Reihe von Cafés und Bars in der Pariser Innenstadt nutzten.

3. Die Kalschnikow mit Abaaouds Fingerabdrücken war eine der drei Waffen, die die Ermittler in eben diesem schwarzen Seat fanden. Das erhärtet die These, dass der Belgier selbst einer der Angreifer war.

Über die Rolle des Belgiers war bisher wenig bekannt gewesen. Frankreichs Premierminister Manuel Valls hatte ihn nach Bekanntwerden seines Todes als “einen der Drahtzieher” der Anschläge bezeichnet.

Abaaoud war am Mittwoch bei der Erstürmung einer Wohnung im Pariser Vorort Saint-Denis ums Leben gekommen. Weil seine Leiche laut Ermittlern stark verstümmelt war, konnten die Behörden ihn erst am darauffolgenden anhand seiner Fingerabdrücke identifizieren.

Am Freitag vor einer Woche waren in Paris bei Anschlägen 132 Menschen gestorben und mehr als 350 verletzt worden. Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS9 bekannte sich in einem Video zu den Attacken und kündigte weitere Angriffe an.

+++ Wir halten euch in unserem NEWS-BLOG über alle aktuellen Entwicklungen zum Terror in Europa auf dem Laufenden +++

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Drahtzieher der Paris-Anschläge: Abaaoud flog durch die Decke: Ermittler spricht über Einsatz in Saint-Denis

Hier geht es zurück zur Startseite