LIFESTYLE
20/11/2015 15:43 CET | Aktualisiert 22/01/2018 17:14 CET

Er sah die Angst in den Augen der Frau. Dann erkannte er den Grund

YouTube/ABC-News
Überwachungsvideo der Tankstelle

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Als ein Mann und eine Frau die Exxon-Tankstelle bei Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania betraten, wurde Tankwart Manveer Komer sofort misstrauisch.

Irgendetwas an den beiden Fremden war seltsam.

Der Mann versuchte erfolglos, an dem Geldautomaten in dem Laden der Tankstelle Geld abzuheben. Dann ging er auf Komer zu und kaufte bei ihm eine Schachtel Zigaretten. Die Frau stand immer schweigend hinter ihm. Sie zitterte und er sah die Angst in ihren Augen. Es war noch komplett ruhig und dunkel, Komer machte die Nachtschicht.

Der Mann bezahlte mit der Kreditkarte der Frau und schickte sich an, den Laden zu verlassen. Komer hatte nur Sekunden, um eine Entscheidung zu treffen. Was sollte er tun? Die beiden einfach wegfahren lassen und sicherheitshalber die Polizei rufen? Aber was würde mit der Frau passieren?

Der Tankwart fasste sich ein Herz und stellte sich zwischen den Mann und die Frau.

„Bleib hinter mir, ich helfe dir. Kein Problem“, sagte er zu der Frau, wie der amerikanische Fernsehsender ABC-News berichtete. Sie nickte. Aber der Mann wollte die Frau nicht so einfach stehen lassen. Er tat so, als würde er eine Waffe ziehen. Komer ließ sich davon nicht beeindrucken. Er blieb einfach vor der Frau stehen und ging dann langsam auf den Mann zu.

Das Überwachungsvideo der Tankstelle zeigt, wie der Mann kurz zögerte und dann zum Auto der Frau lief und wegfuhr.Komer gab der zitternden Frau eine Flasche Wasser und rief die Polizei.

Es stellte sich heraus, dass der Mann die 28-jährige Ärztin auf dem Weg zur Arbeit gekidnappt und sie gezwungen hatte, an den Geldautomaten in der Gegend Geld abzuheben, bevor sie die Tankstelle betreten hatten.

Die Polizei konnte den Mann fassen, da dieser das Smartphone der Frau benutzt hatte.

„Ich habe mit keine Sorgen um meine Sicherheit gemacht, sagte der 25-jährige Tankwart, ein gläubiger Sikh, dem lokalen Newsportal Philly.com. „Ich habe mir Sorgen um meine Kunden gemacht, sie sind meine Brüder und Schwestern.“

Rettung auf Brücke: Heldenhafter Busfahrer rettet Frau in letzter Sekunde vor Selbstmord

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite