ENTERTAINMENT
17/11/2015 22:03 CET | Aktualisiert 18/11/2015 00:05 CET

Helge Schneider muss Lesung in Hannover absagen - die Reaktion ist genial

2015-11-12-1447332656-6784274-Facebook2.jpg

Der Musiker und Kabarettist Helge Schneider hat einen verdammt eigenen Humor. Man denke an Gaga-Songs wie "Käsebrot" oder "Bonbon aus Wurst". Aber so absurd wie seine Songs sind, so verdammt gut sind sie.

Und verdammt gut ist auch Schneiders Reaktion auf die Terror-Angst in Hannover. Nicht nur das Länderspiel Deutschland gegen Niederlande wurde abgesagt, auch Schneiders Lesung in einer Buchhandlung um 20 Uhr.

Auf Facebook postet er ein gut zweiminütiges Video. Er schafft es, den Ernst der Lage zu erklären. Absurd zu sein. Und ein klares Signal zu setzen:

FOL/Wochit

Schneider erzählt von der abgesagten Lesung. Und sagt: "Ich bin jetzt in meinem Hotel und ess ne Mandarine." Weil man sage, dass Vitamine gesund seien. Was er dann auch demonstrativ tut.

Er erzählt, dass er nie gedacht hätte, mal einen Auftritt aus Sicherheitsgründen absagen zu müssen. "Ich kann nur sagen: Wenn das so weiter geht und ich am Ende auch morgen nochmal absagen muss - dann komm ich Donnerstag wieder."

+++ Wir halten euch in unserem NEWS-BLOG über alle aktuellen Entwicklungen zum Paris-Attentat auf dem Laufenden +++

Hier warnt der Polizeichef von Hannover die Bürger

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite