NACHRICHTEN
14/11/2015 01:25 CET | Aktualisiert 14/11/2015 01:25 CET

Terror in Paris: Mehr als 100 Tote nach Anschlägen und Geiselnahme

Paris erlebt eine Nacht des Terrors: Mehr als 100 Menschen starben bei mehreren Anschlägen in der Innenstadt der französischen Metropole, mehr als hundert Menschen wurden verletzt.

Die erste Explosion war bereits in der 20. Minute des Testspiels zwischen Frankreich und Deutschland im Stadion zu hören. Später wurde von einer Schießerei in einem Restaurant berichtet. Im Konzerthaus Bataclan kam es während eines Konzerts zu einer Geiselnahme. Das Haus wurde nach Mitternacht gestürmt, bis zu hundert Geiseln waren dort vermutet worden. Es sollen drei Angreifer gewesen sein, mindestens zwei wurden getötet. Es wird von mehr als 100 Toten in dem Konzerthaus ausgegangen.

Als Reaktion auf den Terror wurden die Grenzen gesperrt, der öffentliche Verkehr wurde unterbrochen. Zu den Tätern gibt es noch keine konkreten Informationen. Mindestens zwei Selbstmordattentäter sind bestätigt worden. Weitere Terroristen sind auf der Flucht

Mehr Informationen gibt es im Live-Blog zum Horror-Abend in Paris.

Hier geht es zurück zur Startseite