VIDEO
09/11/2015 22:56 CET | Aktualisiert 14/12/2015 19:16 CET

Emma Watson und Malala: Diese Frauen fordern Gleichberechtigung

HuffPost/NowThis

In einem Interview mit der Schaupielerin Emma Watson sprach Malala Yousafzai von ihrem Ziel allen Kindern der Welt den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Die Friedensnobelpreisträgerin sagte, dass manche Menschen glaubten, sie hätte bereits alles erreicht, nachdem sie bereits ein Buch und einen Film über ihre Erlebnisse heraus gegeben habe. Solange der Besuch einer Schule aber manchen Kindern verwehrt sei, hätte sie noch eine Aufgabe.

Malala wurde als als Fünfzehnjährige von pakistanischen Taliban niedergeschossen, nachdem sie sich für das Recht von Mädchen auf Bildung ausgesprochen hatte. Sie ist die jüngste Preisträgerin des Friedensnobelpreises, den sie mit 17 verliehen bekam.

Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite