LIFESTYLE
08/11/2015 17:07 CET | Aktualisiert 08/11/2015 17:10 CET

Das Baby wollte nur aus ihrer rechten Brust trinken. Der Grund schockiert sie

YouTube
Das Baby wollte nur aus ihrer rechten Brust trinken. Der Grund schockiert sie

Eine junge Mutter genießt die Zeit mit ihrem Baby. Sie kuschelt mit dem Kind, sie badet es und spielt mit ihm. Und sie gibt dem Baby die Brust.

Doch dann fängt Shaktis Baby plötzlich an, sich seltsam zu verhalten. Das kleine Mädchen weigert sich, aus der linken Brust zu trinken. Shakti wird misstrauisch. Als sie auch noch einen Knoten unter ihrer Achsel entdeckt, geht sie zum Arzt.

Das Verhalten ihres Babys hat ihr wahrscheinlich das Leben gerettet. Denn Shakti hätte den Knoten sonst für harmlos gehalten. Eine Folge des Stillens, sonst nichts. Zum Glück tat sie das nicht.

Der Arzt diagnostizierte Brustkrebs und Shakti begab sich sofort in Therapie. Heute geht es ihr wieder gut und sie hat hoffentlich noch ihr ganzes Leben vor sich, um das Mutterglück zu genießen. Möglich gemacht hat es ihre kleine Tochter, die instinktiv gespürt hat, was ihre Mutter selbst noch lange nicht bemerkt hätte.

Ein schönes Beispiel für die erstaunliche Bindung zwischen Mutter und Kind.


Lesenswert:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite

Neue Methode: Es sieht erschreckend aus, wie sie das Baby badet. Dabei ist es großartig