ENTERTAINMENT
06/11/2015 16:03 CET | Aktualisiert 06/11/2016 11:12 CET

"Game of Thrones": Gibt es ein Happy-End?

Rich Fury/Invision/AP
Das Ende von "Game of Thrones" wird bittersüß.

George R. R. Martin (67) hat einen kleinen Hinweis gegeben, was die Fans am Ende seiner "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe erwartet. Die Bücher sind die Grundlage für die Kultserie "Game of Thrones". Drei Staffeln könnte es davon noch geben. Auch hier ist aber das Ende irgendwann in Sicht.

"Auf irgendeine Weise sehnen wir uns alle nach einem Happyend. Ich selbst stehe auf das bittersüße Ende", sagte Martin jetzt laut "The Wrap" vor Zuschauern in der Northwestern Medill School of Journalism, wo der Autor eine Auszeichnung entgegennahm. "Die Leute fragen mich, wie 'Game of Thrones' endet und ich werde es ihnen nicht verraten, aber ich sage immer, dass sie etwas Bittersüßes am Ende erwarten sollen", wird der Autor zitiert.

"Ich denke, Tolkien hat das brillant gemacht", plauderte Martin weiter. "Ich habe das nicht verstanden, als ich ein Kind war, als ich'Die Rückkehr des Königs' gelesen habe. Du kannst nicht einfach eine Aufgabe beenden und dann so tun, als wäre das Leben perfekt. So funktioniert das Leben nicht."

Auch auf das Problem, dass die Serie schneller voranschreitet, als er schreibt, geht Martin ein. Die Frage, die aufkam war: "Wie kann ich es schaffen, dass ich schneller schreibe", sagt er. Und die Antwort laute inzwischen: "Ich kann nicht." Er schreibe in seinem Tempo und "was die Serie macht, wird nichts daran ändern, wie die Bücher sind". Das sechste Buch der Reihe, "The Winds of Winter", soll Gerüchten zufolge 2016 erscheinen. Die sechste Staffel von "Game of Thrones" startet im kommenden Frühjahr.

Lesenswert:

Wer hätte das gedacht: Dieser "Game of Thrones"-Darsteller hat beim Armdrücken ordentlich zu kämpfen

15 Bilder aus der 4. Staffel von Game of Thrones

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter

blog@huffingtonpost.de.

Hier geht es zurück zur Startseite