NACHRICHTEN
04/11/2015 08:43 CET | Aktualisiert 04/11/2016 10:12 CET

Justin Bieber kann Selena Gomez nicht vergessen

Charles Sykes/Invision/AP
Justin Bieber vermisst Selene Gomez

Es ist ein Dauerbrenner: Schon lange beschäftigen wilde Spekulationen und Gerüchte die Berichterstattung über Justin Bieber (21, "Sorry") und seine Ex Selena Gomez (22). Insofern hat sich am Dienstag durchaus Denkwürdiges ereignet. Denn "Biebs" höchstpersönlich hat in einem Interview mit "Access Hollywood" über seine Gefühle zu Gomez gesprochen.

Die sind, das gibt der Star selbst zu, mindestens unübersichtlich. Gomez sei seine "erste große Liebe" gewesen, die Trennung im Jahr 2013 "wirklich hart", erklärte Bieber: "Ich weiß nicht, ob ich schon darüber hinweg bin." Rein freundschaftlich sei die Beziehung eben noch nicht.

"Ich denke, dass ich mich definitiv weiterentwickelt habe und ich denke, wir sind definitiv beide unsere eigenen Wege gegangen. Ich liebe sie und ich will, dass es ihr gut geht, aber es gibt da eben auch Dinge, die mich an sie erinnern."

An expliziten Angeboten mangelt es Justin Bieber nicht - welche schlüpfrige Offerte er zuletzt erhalten hat, erfahren Sie bei Clipfish

Bieber wird philosophisch, wenn er von seiner Ex spricht

Ändern wird sich das wohl so schnell nicht - immerhin handeln laut Bieber nicht weniger als drei Songs seines neuen Albums "Purpose" von seiner Verflossenen. Auch eine Rückkehr zu Gomez, irgendwann in ferner Zukunft, wollte der 21-Jährige in dem Interview nicht ausschließen. "Ich weiß nicht, was in der Zukunft passieren wird", sagte er.

"Ich denke, wir müssen uns beide selbst finden und uns selbst verstehen, bevor wir anfangen können, uns gegenseitig zu verstehen." - Beinahe philosophische Worte aus dem Mund eines Jung-Stars. Bieber und Gomez waren von 2010 bis 2013 ein Paar. Zuletzt waren im Juli ernsthaftere Gerüchte über ein Liebescomeback kursiert.